Kirchort Dreifaltigkeit

In der Jugendarbeit der Pfarrgemeinde Dreifaltigkeit, nach der großen Fusion der katholischen Kirche in Wiesbaden nun zur Innenstadtpfarrei St. Bonifatius gehörig, haben die meisten Mitglieder der gewissen ihre Wurzeln.

Die Kirche selbst, mit ihren vier Spitztürmen in der Rückertstraße bzw. Frauenlobstraße ein Wahrzeichen des Wiesbadener Dichterviertels, wurde 1912 als neugotische Hallenkirche gebaut. Mit der räumlichen Ausdehnung des Dichterviertels wuchs auch die Gemeinde, heute betreut der so genannte Kirchort in seiner Innenstadt-Randlage rund 2.500 Katholiken. Zu Dreifaltigkeit gehören auch das Gemeindehaus ‘Piushaus’ in der Gutenbergstraße und die Kindertagesstätte ‘Clemenshaus’ (samt daneben liegendem Altenpflegeheim) in der Mosbacher Straße.

Das Feiern kommt in Dreifaltigkeit nicht zu kurz. Neben den Theateraufführungen der gewissen stellt der Festausschuss immer wieder eine attraktive Fastnachts-Kampagne auf die Beine und organisiert die anfallenden Pfarrfeste. Weitere aktive Gruppen sind die Messdiener und vor allem der Kirchenchor, der jüngst sein 100. Jubiläum feiern konnte.

Die Pfarrei St. Bonifatius, in der die acht ehemals selbstständigen Innenstadtpfarreien nun zusammengeschlossen sind, wird von Stadtdekan Klaus Nebel geleitet, vor Ort sind Pfr. Stephan Gras und Pastoralreferentin Jutta Fechtig-Weinert für die Seelsorge zuständig.

Aktuelles erfahren Sie auf der Homepage der Großpfarrei.
Monatlich erscheint außerdem der 3Falter, der Newsletter des Kirchortes Dreifaltigkeit, der per E-Mail an oadfk@bonifatius-wiesbaden.de abonniert werden kann.

Die Kontaktdaten zum zentralen Pfarrbüro:

Telefon: 0611 / 34 18 96 00
Telefax: 0611 / 34 18 96 01
E-Mail: kirchengemeinde@bonifatius-wiesbaden.de

Katholische Pfarrei St. Bonifatius
Luisenstraße 27
65185 Wiesbaden

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 9:00 – 13:00 Uhr
Montag bis Donnerstag: 14:00 – 17:00 Uhr

Informationen zu Dreifaltigkeit gibt es in einem “Lesebuch“, das zum 100. Geburtstag 2012 von der Kirchenzeitungsredaktion herausgegeben wurde.

Kommentare sind geschlossen